Deutsch
Eesti English
Botschaft » Die Botschaft seit 1991 » Die Wiedereröffnung des Botschaftsgebäudes »

Die Wiedereröffnung des Botschaftsgebäudes


Am 27. September wurde das estnische Botschaftsgebäude in Berlin vom estnischen Staatspräsidenten Lennart Meri wiedereröffnet. Von der deutschen Seite haben der Staatssekretär im Auswärtigen Amt Dr. Gunter Pleuger sowie Vertreter der Stadt Berlin Ansprachen gehalten.

Unter den zahlreichen Gästen befanden sich Ministerpräsidenten von Baden-Württemberg, Erwin Teufel, Mecklenburg-Vorpommern, Dr. Harald Ringstorff, und Schleswig-Holstein, Heide Simonis, sowie Bundesaußenminister a.D. Hans-Dietrich Genscher, Vorsitzender der Deutsch-Baltischen Parlamentariergruppe im Deutschen Bundestag, Prof. Dr. Wolfgang Frhr. von Stetten u.a.

 

 

Anwesend war auch Frau Tamara Kask-Skolimowska, Mitarbeiterin der estnischen Gesandtschaft in den Jahren 1939-1940. Nach der Okkupation Estlands durch die Sowjetunion wurde sie nach Sibirien deportiert, wie die meisten Angehörigen des damaligen estnischen auswärtigen Dienstes. Zu ihrem Andenken hat Staatspräsident Meri während seines Staatsbesuches am 8. November 2000 eine Gedenktafel am Botschaftsgebäude enthüllt.

 

 

Grußwort der Botschafterin Dr. Riina Ruth Kionka
(im pdf-Format)

Ansprache des estnischen Staatspräsidenten Lennart Meri
(im pdf-Format)

TopBack

© Botschaft der Republik Estland in Berlin Hildebrandstraße 5, 10785 Berlin, Tel. (49) 30 254 606 02, E-Mail: Embassy.Berlin@mfa.ee