Deutsch
Eesti English
Informationen und Presse »

Botschafter Laanemäe zu Besuch im Kreis Plön

02.12.2011


Die Einladung zu einer Vortragsveranstaltung in Kiel nutzte der Botschafter der Republik Estland, Dr. Mart Laanemäe, für einen Kurzbesuch im Kreis Plön.

 

Ostholsteiner Anzeiger, 2. Dezember 2011

 

Plön. In einem Gespräch mit Landrätin Stephanie Ladwig ging es um die mögliche Weiterentwicklung der bestehenden Partnerschaft des Kreises Plön zum estnischen Kreis Lääne-Virumaa, aus dem der Botschafter ursprünglich kommt.

An dem Gespräch nahmen neben der Landrätin auch der Vorsitzende der Freundschaftsgesellschaft Schleswig-Holstein-Estland im Kreis Plön, Karl-Heinz Appel, sein Stellvertreter Gerhard Radtke und Björn Demmin von der Kreisverwaltung teil. Vor dem Gespräch mit der Landrätin führte Karl-Heinz Appel den Botschafter durch die Altstadt Plöns und erklärte ihm dabei den historischen Stadtkern, die Nikolaikirche und die wechselvolle Geschichte des Schlosses und seiner Herzöge. Die Stadtführung wurde abgerundet durch einen Besuch bei Bürgermeister Jens Paustian.

Beim gemeinsamen Mittagessen im Pförtnerhaus vor dem Schloss Plön erwies sich Dr. Mart Laanemäe als Kenner Deutschlands und berichtete über seine Vita. Von 1987 bis 1989 arbeitete er als wissenschaftlicher Mitarbeiter am Max-Planck-Institut für Metallforschung in Stuttgart und promovierte im Fach Chemie an der dortigen Universität. Später trat er dann in den diplomatischen Dienst seines Landes ein, der ihn nun zum ersten Mal nach Plön führte.

Im Gespräch wurden anschließend Informationen über die Struktur des Kreises Plön mit seinen Ämtern und Gemeinden, die bestehende Partnerschaft mit ihren Unterpartnerschaften und allgemeine Fragen zur Wirtschaft und zu Europa ausgetauscht. Der estnische Botschafter hob dabei hervor, dass die Plöner Partnerschaft mit ihren einzelnen kommunalen Unter- wie auch Schulpartnerschaften schon einzigartig ist gegenüber anderen Partnerschaften, die zwischen der Bundesrepublik Deutschland und der Republik Estland bestehen.

Abschließend kündigte der Botschafter an, dass es schon bald ein erneutes Treffen im Kreis Plön geben könnte, denn die Außenministerkonferenz der Ostseeanrainerstaaten wird voraussichtlich im Februar 2012 im Schloss Plön stattfinden. Dr. Laanemäe würde den estnischen Außenminister zu diesem Anlass begleiten und sich freuen, die neuen Kontakte in die Herzogstadt pflegen zu können. (oha)

 

Zum Artikel im Netz

TopBack

© Botschaft der Republik Estland in Berlin Hildebrandstraße 5, 10785 Berlin, Tel. (49) 30 254 606 02, E-Mail: Embassy.Berlin@mfa.ee