Deutsch
Eesti English
Informationen »

Gratis-Nahverkehr in Tallinn ab 2013

21.09.2012

Hamburger Morgenpost, 20.9.2012

ÖPNV in Estland

Der Nahverkehr zum Nulltarif

Wer würde da nicht "ja" sagen? Die Bewohner von Tallinn, Estlands Hauptstadt, konnten im Frühjahr entscheiden, ob der Nahverkehr kostenlos sein soll. Mehr als 75 Prozent stimmten zu. Damit ist die 400000-Einwohner-Stadt Vorreiterin unter den EU-Großstädten.

Start des Umsonst-Fahrens soll Anfang 2013 sein. Dann können die Tallinner ihre bisherigen Fahrausweise in den Papierkorb schmeißen. Bürgermeister Edgar Savisaar freut sich über die "innovative" Entscheidung seiner Bürger. Die notwendigen 20 Millionen Euro will er durch Einsparungen im Haushalt aufbringen.

Die Gratis-Offensive ist nicht das erste Projekt, bei dem Estland die Nase vorn hat. Auch bei kostenlosen WLAN-Netzen und der Ansiedlung von Internet-Startups sind die Esten anderen europäischen Ländern voraus.

Das Nahverkehrsangebot in Tallinn ist allerdings deutlich überschaubarer als in Hamburg: Es gibt vier Straßenbahnlinien und 70 Buslinien. Ein Einzelticket kostet 1,60 Euro. In den Genuss des Gratis-Fahrens werden allerdings nur die Einheimischen kommen. Touristen müssen weiter bezahlen.

Vorbild für Tallinn ist die belgische Stadt Hasselt (70000 Einwohner). Dort ist der Nahverkehr seit 1997 kostenlos, teils finanziert aus Parkgebühren. Allein innerhalb eines Jahres vervierfachten sich in Hasselt die Passagierzahlen.


QUELLE:
Hamburger Morgenpost

 

TopBack

© Botschaft der Republik Estland in Berlin Hildebrandstraße 5, 10785 Berlin, Tel. (49) 30 254 606 02, E-Mail: Embassy.Berlin@mfa.ee