Deutsch
Eesti English
Informationen »

Europa literarisch: Estland

23.10.2008

Eeva Park
© Peeter Langovits (Postimees)

In Lesung und Gespräch Eeva Park aus Estland
Moderation Thomas Wohlfahrt  Literaturwerkstatt Berlin

www.literaturwerkstatt.org

Ort:
Vertretung der Europäischen Kommission
Unter den Linden 78
10117 Berlin
Do, 23.10.2008 um 18:00 Uhr

Eintritt frei


"Die Falle der Unendlichkeit", eine Geschichte im Europa des 3. Jahrtausends: Die junge Estin Tiiu wird von einem "Freund" auf einer deutschen Autobahnraststätte an Zuhälter verkauft und dann zur Prostitution gezwungen. Sie muss bis zum Äußersten gehen, nämlich töten, um wieder frei zu sein und über viele Um­wege aus Süddeutschland nach Estland zurückkehren zu können. Dort lebt sie in einem verfallenen Haus, ausgeschlossen aus der Gesellschaft, und sinnt auf Rache ...

Eeva Park wurde 1950 in eine estnische Schriftstellerfamilie hineingeboren und hat seit Anfang der 80er Jahre mehrere Romane, Prosa- und Lyrikbände veröffentlicht, die mehrfach ausgezeichnet und in acht Sprachen übersetzt wurden. Ihre Geschichten erzählen von Frauen, die in Extremsituationen nicht in ihrer Opferrolle verharren, sondern sich wehren und so erst ihre eigene Stärke entdecken. Das Werk von Eeva Park zeigt die andere Seite des neuen, souveränen Estlands: die Seite jener, die in der Zeit eines radikalen gesellschaftlichen Wandels auf der Strecke bleiben.

"Die Falle der Unendlichkeit" wird im November auf Deutsch erscheinen. Aufgrund seines Erfolgs wird zur Zeit auch an einer filmischen Umsetzung des Romans gearbeitet.

Eine Veranstaltung der European Union National Institutes for Culture.

TopBack

© Botschaft der Republik Estland in Berlin Hildebrandstraße 5, 10785 Berlin, Tel. (49) 30 254 606 02, E-Mail: Embassy.Berlin@mfa.ee