Deutsch
Eesti English
Informationen und Presse »

Estnisches Medienprojekt in Dortmund, 26.08.2010

26.08.2010 - 27.08.2010

Am 26. August 2010 führen die estnischen Künstlerinnen Eve Arpo und Riin Rõõs in Dortmund im Rahmen des Medienkunstfestivals ISEA ihr Projekt „24 Stunden ohne Handy“ durch.

 

Die Handys können zwischen 20 und 21 Uhr abgegeben werden und hängen dann 24 Stunden neben der Reinoldi-Kirche an einem Baum, wobei die Geräte weiter klingeln und auf diese Weise eine ungewöhnliche Licht- und Soundinstallation entsteht. Wer nicht nach Dortmund fahren möchte, kann trotzdem mitmachen – öffentliche Handynummern 0176-58390016, 0176-58382221, 0176-58399548, 0176-58397705 oder 0176-58397767sind in der Zeit vom 26. bis 27. August ab 22.30 Uhr 24 Stunden zu erreichen.

 

Die Arbeit wird von der Estnischen Botschaft und der Archimedes Stiftung unterstützt.

 

Weitere Informationen zum Projekt und zum ISEA-Festival sind abrufbar unter:

Handyprojekt

ISEA2010

TopBack

© Botschaft der Republik Estland in Berlin Hildebrandstraße 5, 10785 Berlin, Tel. (49) 30 254 606 02, E-Mail: Embassy.Berlin@mfa.ee