Deutsch
Eesti English
Informationen und Presse »

Ausstellung "Geld und Poesie" von Siim-Tanel Annus

26.11.2010 - 14.01.2011

Siim-Tanel Annus
Siim-Tanel Annus
 
Reliefbilder zum Thema: "Geld und Poesie"
vom 26.11.10 -14.01.11

in der Galerie
Mare Baltikum Reisen, Eichenstr. 27, 20259 Hamburg
E-Mail:
info@mare-baltikum-reisen.de

Weitere Infos:
Ausstellung

Bei Mare Baltikum Reisen sind immer wieder Künstlerinnen und Künstler aus Estland, Lettland, Litauen, Russland, Skandinavien und dem Ostseeraum zu Gast.

Siim-Tanel Annus
Maler, Grafiker, Performance-Künstler
geb. 04.01.1960 in Tallinn, Estland

Siim-Tanel Annus ist einer der bekanntesten estnischen Künstler der Neuzeit. Seine erste Ausstellung hatte er mit 16 Jahren. Einige Jahre später bekam er seine erste Auszeichnung von der Kunsthalle Tallinn. Graphiken, Malereien und Performances sind seine Ausdrucksmittel. 1980 begann er als erster estnischer Künstler mit Performance-Aufführungen und 1997 durfte er dann Estland in diesem Bereich auf der Biennale in Venedig vertreten.
Der Künstler Siim-Tanel Annus hat in den letzten 15 Jahren eine sehr eigene Reliefmaltechnik entwickelt. Dabei nutzt er Sandgesteine unterschiedlicher Stärken, die er mit verschiedenen Leimen bindet. Dadurch entstehen beinahe dreidimensionale Reliefbilder von ungeheurer Ausstrahlungskraft.
Auf der Hamburger Ausstellung wird der Künstler u. a. aktuelle Arbeiten aus dem letzten Jahr vorstellen. Gezeigt werden eine Serie von Reliefs von Meeresmuscheln, abstrakte Arbeiten und eine Auswahl von Bildern aus seiner Geldschein-Serie.
Die Geldschein-Serie ist als Beitrag zur Einführung des Euro in Estland in 2011 entstanden.
Begonnen hat der Künstler mit dieser Serie vor über 10 Jahren. Sie waren das Ergebnis seiner Beobachtungen zur Einführung des Euros in Finnland, wo er eine enge Bindung der Finnen an „Ihre“ Krone beobachtete. Dasselbe Phänomen ist jetzt in Estland zu beobachten.
Die Geldscheinserie hat auch außerhalb von Estland in Deutschland und Finnland große Beachtung gefunden.

Ausbildung
1974 - 1978 Ausbildung im Atelier von Tönis Vindi
1978 - 1984 Hochschule Tartu, Geschichte

Mitgliedschaft in der Estnischen Künstlervereinigung seit 1995

Auswahl seiner Ausstellungen
2010 Tallinna Kunstihoone (Kunsthalle Tallinn)
2010 Anja Es Künstlerei Alten Vogtei,Travemünde, Deutschland
2010 Eesti Riigikogu Kunstisaal (Kunstsaal des Estnischen Parlamentes)
2010 Pärnu Kunstihall (Kunsthalle Pärnu)
2009 Retretti Kunstikeskus (Kunstzentrum Retretti in Punkaharju, Finnland)
2009 Eesti Panga galerii (Galerie der Estnischen Bank, Tallinn)
2008 Viimsi,Püha Jakobi kirik (St. Jakobskirche, Viimsi)
2006 Klaipeda Näituste Maja (Ausstellungshaus Klaipeda, Litauen)
2005 Galerii Artdepoo, Tallinn (Artdepot, Tallinn)
2004 Viinistu Kunstimuuseum, Eesti (Kunstmuseum Viinistu, Estland)
2003 Galerii Haus, Tallinn (Galeriehaus Tallinn, Estland)
2001 Galerii Haus, Tallinn (Galeriehaus Tallinn, Estland
2000 Galerii Wendelboe, Bergen (Galerie Wendelboe, Bergen, Norwegen)
1998 Tallinna Kunstihoone (Kunshalle Tallinn, Estland)
1997 47. Veneetsia biennaal, Itaalia (47. Biennale, Venedig, Italien)
1997 Galerii Vaal, Tallinn (Galerie Vaal, Tallinn, Estland)
1995 Mältinranta Kunstikeskus, Tampere (Mältinranta Kunstzentrum, Tampere, Finnland)
1991 Galerii Voyant, Shizuoka, Galerie Art Norne, (Galerie Voyant, Shizuoka und Galerie Art
Norne, Hamamatsu, Japan)
1978 Vilniuse Arhitektide Maja, Leedu (Architektenhaus Vilnius, Litauen)

Auswahl an Gemeinschaftsausstellungen:
2010 Estland in Brieselang, Berlin, Deutschland
2009 Kunst in der Carlshütte, Büdelsdorf, Deutschland
1980 Internationale Kunstriennale in Vilnius, Litauen
1980 Structure et nature, Bourglinster, Luxemburg
1981 Tallinn-München, Aktionsforum Praterinsel, München, Deutschland
1982 "Estnische Kunst seit 1990", Faulconer Gallery, Grinnell College, USA
1983 Kunst Passagen aus Estland, IFA Galerie, Berlin, Deutschland
1984 Den Ostseeraum entdecken – Kunst aus Estland, Landeshaus, Kiel, Deutschland
1985 Galerie Sperl, Berlin, Deutschland
1986 Korrespondenz, Schwerin, Deutschland
1987 rd’hui les Baltes, L’Ecole Nationale Supréieure des Beaux-Arts, Paris, Frankreich
1987 Rationalized Eternity, Schule der Modernen Kunst, Vilnius, Litauen
1989 Baltic Art during BrenežEra, John B. Aird Gallery, Toronto, Kanada
1988 Mythos & Abstraktion, Badischer Kunstverein, Karlsruhe, Deutschland

1989-1991 Struktur & Metaphysik, in Finnland, Schweden und Deutschland
1976-1977 The new art from the Soviet Union, St. Louis, Washington, USA

Auszeichnungen
1996 Internationaler Kunstausstellung Prämie des Rijeka Kunstmuseums, Kroatien
1995 AS Linnaehituse sihtkapitali peapreemia; Haupträmie der AS Linnaehituse Sihtkapita
1991 Künsterlerauszeichnung der Stadt Tallinn
1988 ARS Kunstkombinats - Stipendium; Balti II Triennale der Jungen Künstler Prämie (Vilnius, Litauen)

Auswahl an Bildern in Kunstsammlungen
Estnisches Kunstmuseum, Tallinn, Estland
Kunstmuseum Tartu, Tartu, Estland
Kunstsammlung der Stadt Tallinn, Estland
Museum Ludwig, Köln, Deutschland
Kunstmuseum Atheneum, Finnland
Kunstmuseum Pori, Finnland
Stadtmuseum Helsinki, Finnland
Zimmerli Art Museum in Rutgers University, New Jersey, USA

TopBack

© Botschaft der Republik Estland in Berlin Hildebrandstraße 5, 10785 Berlin, Tel. (49) 30 254 606 02, E-Mail: Embassy.Berlin@mfa.ee