Deutsch
Eesti English
Informationen »

Kristiina Poska wird die erste Kapellmeisterin an der Komischen Oper Berlin

21.09.2011

Kristiina Poska studierte 1998-2002 an der Estnischen Musikakademie Tallinn (Fach Chordirigieren) und ab 2004 Orchesterdirigieren an der Hochschule für Musik „Hanns Eisler" in Berlin bei Christian Ehwald.

2006-2011 war Kristiina Poska Chefdirigentin der „Cappella academica“, des Sinfonieorchesters der Humboldt-Universität zu Berlin. Sie wurde 2006 beim Dimitris-Mitropoulos-Dirigierwettbewerb in Athen mit dem Orchesterpreis und 2007 mit dem Preis des Dirigentinnenwettbewerbes der Orchesterakademie der Bergischen Symphoniker ausgezeichnet. 2010 dirigierte Poska beim Finalkonzert des Internationalen Donatella-Flick-Dirigierwettbewerbs das London Symphony Orchestra. Im Januar 2011 gewann Kristiina Poska den Deutschen Operettenpreis für junge Dirigenten der Oper Leipzig und des Dirigentenforums des Deutschen Musikrates.

Darüber hinaus leitete Kristiina Poska Produktionen an der Komischen Oper Berlin („La Traviata“, 2010), an der Neuköllner Oper Berlin und am Theater Koblenz sowie Konzerte mit den Brandenburger Symphonikern.

Ab der Spielzeit 2012/2013 wird die 1978 geborene estnische Dirigentin die erste Kapellmeisterin der Komischen Oper Berlin.

Weitere Informationen sind abrufbar auf der Seite:

Komische Oper Berlin

TopBack

© Botschaft der Republik Estland in Berlin Hildebrandstraße 5, 10785 Berlin, Tel. (49) 30 254 606 02, E-Mail: Embassy.Berlin@mfa.ee