Deutsch
Eesti English
Informationen und Presse »

20 Jahre gemeinsame Geschichte - Die Baltischen Staaten und Deutschland

02.11.2011

Eine Fachkonferenz am 2. November in der Konrad-Adenauer-Stiftung in Berlin

2. November 2011
Konrad-Adenauer-Stiftung
Tiergartenstr. 35,10785 Berlin

Das Jahr 1991 markiert einen der wichtigsten historischen Wendepunkte in der Geschichte der baltischen Staaten und Europas: Nach über 40 Jahren Unterdrückung und Diktatur wurden Lettland, Litauen und Estland nach der Wiederherstellung ihrer Unabhängigkeit in die Familie der demokratischen Völker aufgenommen und als souveräne Staaten anerkannt.

Vor 20 Jahren nahm die Bundesrepublik Deutschland die diplomatischen Beziehungen mit der Republik Litauen, der Republik Lettland und der Republik Estland wieder auf. Wirtschaftlich, kulturell und politisch hat es zwischen der Bundesrepublik Deutschland und den baltischen Staaten während dieser Periode immer besonders intensive Kontakte gegeben.

Mit dem Beitritt zur Europäischen Union und zur NATO im Jahr 2004 wurde eine neue wichtige Seite der deutsch-baltischen Zusammenarbeit aufgeschlagen, die bis heute fortwirkt.

Die Ausgestaltung der deutsch-baltischen Beziehungen ist in Zukunft sowohl für den nordeuropäischen Raum von Bedeutung als auch ein Schlüssel in den Beziehungen der Europäischen Union zu Russland.

Wir laden Sie herzlich ein, sich an dem Gedankenaustausch zur Geschichte und Zukunft eines der spannendsten Kapitel europäischer Geschichte und Gegenwart zu beteiligen und mit Prof. Vytautas Landsbergis MdEP, Girts Valdis Kristoskis und Trivimi Velliste  zu diskutieren.

Programm:

17.30 – 17.45 Uhr        musikalische Eröffnung

17.45 – 18.00 Uhr        Begrüßung 

                        Hildigund Neubert
                        Stellv. Vorsitzende der Konrad-Adenauer-Stiftung e.V.
 

18.00 – 18.20 Uhr       20 Jahre gemeinsame Geschichte:
                        Die Baltischen Staaten und Deutschland

                        Einführung

                        Dr. Joachim Tauber, Universität Lüneburg
                        Vorsitzender des Deutsch-Litauischen Forums
                       
18.20– 19.30 Uhr        Gastbeiträge und Diskussion mit

                        Prof. Vytautas Landsbergis MdEP
                        Präsident der Republik Litauen a.D.

                        Girts Valdis Kristovskis
                        Außenminister der Republik Lettland 

                        Dr. Mart Laanemäe   
                        Botschafter der Republik Estland 

                        Moderation:

                        Andreas Klein
                        Leiter des Auslandsbüros Lettland und Litauen
                        Konrad-Adenauer-Stiftung

19.30 Uhr        musikalischer Ausklang

                        anschließend kleiner Empfang


KAS-Veranstaltung
Kristovskis, Dr. Tauber, Prof. Landsbergis, Dr. Laanemäe


Zur Pressemitteilung der KAS

TopBack

© Botschaft der Republik Estland in Berlin Hildebrandstraße 5, 10785 Berlin, Tel. (49) 30 254 606 02, E-Mail: Embassy.Berlin@mfa.ee